Sammlung Zander

dauerhaft geschlossen

Sammlung Zander

Die Sammlung Zander wurde von der Galeristin Charlotte Zander (1930-2014) über Jahrzehnte aufgebaut und zählte  bis  heute zu den international führenden Museen für die Kunst der Naive, Art Brut und Outsider Art. Die französischen Klassiker wie Henri Rousseau, Séraphine Louis, André Bauchant, Camille Bombois und Louis Vivin sind ebenso mit Werkgruppen vertreten wie weitere Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt, so u.a. Moris Hirshfield, John Kane, Erich Bödeker, Adalbert Trillhaase, Adolf Dietrich, Friedrich Schröder-Sonnenstern, Adolf Wölfli, Josef Wittlich oder August Walla.

Nachdem der Museumsbetrieb  nach 24 Jahren im Schloss Bönningheim auf Ende Mai 2020 eingestellt werden sollte, hat die Corona-bedingte vorherige Schließung die Entscheidung herbeigeführt, dass das Museum aktuell nicht mehr geöffnet wird. Wer einen Online-Einblick in die Sammlung oder zukünftige temporäre Ausstellungsaktivitäten informiert sein will,  kann dies weiterhin über die Webseite der Sammlung erreichen.