Rubenshaus Antwerpen

Rubenshaus Antwerpen

Das Rubenshaus ist ein Fall für sich. Neben bekannten Werken des Meisters wie z.B. Selbstbildnisse, Adam und Eva, Verkündigung sind auch Werke seiner Kollegen vertreten. Ganz aktuell, nämlich seit heute 26.09.2018, ist der Kindermord von Bethlehem als Leihgabe des The Art Gallery of Ontario (AGO) zum Rubensjahr 2018/19 (bis 4.03.2019) zu sehen. „Sehen“, das ist leider das problematische Stichwort im Zusammenhang mit einem Besuch. Erstens können viele Werke nicht richtig betrachtet werden, weil zahlreiche Räume zum Schutz der Bilder und des Interieurs nur von einem künstlichen Gang aus wie in einem Guckkasten betrachtet werden können. Überdies blockieren geführte Besuchergruppen diese Gänge über Gebühr lang oder auch einzelne Werke in den Ausstellungssälen. Außerdem herrscht sowieso ein Gedränge, weil Rubens Privathaus nicht für so viele Interessierte gebaut worden ist.

Fazit: Weniger ein Kunstgenuss, sondern mehr ein Event und ein Eindruck von der Lebenswelt eines weltbedeutenden Künstlers auf der Schwelle vom 16. ins 17. Jahrhundert. Ob sich dies verbessert, wenn 2022 der Nebenbau fertig ist, wird sich zeigen.