Robert Weise (1870-1923)

bis 09.01.2022

Robert Weise (1870-1923)
Natur und Salon

Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz

Vor mehr als hundert Jahren zählte der u.a. zeitweilig am Bodensee lebende Maler Robert Weise zur  Münchner Künstlergruppe Scholle, die der fortschrittlichen Zeitschrift Jugend nahestand, und hatte deutschlandweit Ausstellungen und Erfolge. Sie standen für den Aufbruch der Münchner Malerei zur Moderne. Ab 1906 wirkte er an der Kunstakademie Stuttgart und war als Porträtist und Landschaftsmaler gefragt. Ab 2013 wirkte er an der Weimarer Kunstschule, die er 2019 unzufrieden und kränklich Richtung Starnberger See verließ. Stilistisch war er dem schwäbischen Impressionismus sehr nahe. Eine sehenswerte Ausstellung eines heute weitgehend vergessenen Malers.