Mu.ZEE Kunstmuseum aan zee Oostende

on

Mu.ZEE Kunstmuseum aan zee Oostende         

Das Mu.ZEE beherbergt belgische Kunst seit 1830 und ist ein Gemeinschaftprojekt der Provinz Westflandern und der Stadt Oostende. Einen internationalen Ruf hat es vor allem wegen seiner Sammlung von Werken des Oostender Künstlers James Ensor, derzeit ergänzt durch Werke der umfangreichsten Ensor-Sammlung des Koninklijk Museum voor Schone Kunsten in Antwerpen (welches gegenwärtig bis voraussichtlich 2019 wegen Renovierung geschlossen ist).

Das Mu.Zee repräsentiert auch Ensors Oostender Zeitgenossen Léon Spilliaert sowie Künstler des Belgischen Expressionismus, insbesonders Constant Permeke, dessen Wohnatelierhaus in Jabbeke zu besichtigen ist. Das Ensorhaus in Oostende ist derzeit leider nicht zu besichtigen.

Daneben zeigt das Museum laufend mehrere Wechselausstellungen. Besonders stark fand ich die gegenwärtige umfangreiche Präsentation abstrakter, konstruktivistische rund (typo)grafischer Kunstwerke der belgischen Künstler Léonard und Flouquet in Verbindung mit dem ungarischen Künstler Lajos Kassak und seinem künstlerischen Umfeld.