Mäuse. Feinde, Freunde, Spiegelbilder

bis 08.11.2020

Mäuse.
Feinde, Freunde, Spiegelbilder

Museum Brot und Kunst / Forum Welternährung Ulm

Mäuse (und Ratten) führen seit Jahrtausenden ein Dasein in Koexistenz mit dem Menschen und wurden als Feind betrachtet, sei es als Nahrungskonkurrent oder als Träger von Krankheiten. Erst seit dem 19. Jahrhundert wandelte sich der menschliche Blick und im 20. Jahrhundert wurden sie gar zur Identifikationsfigur, sei es die lustige Micky Maus oder als Metapher verfolgter Juden im Comic von Art Spiegelman oder aktuell im Bereich Urban Art. Die Sonderausstellung beleuchtet diese vielschichtige Rolle und spart auch die in der medizinischen Forschung als Versuchstiere nicht aus und verwebt geschickt historische Dokumentation mit künstlerischen Auseinandersetzungen.

Neben der Sonderausstellung lohnt auch ein Blick in die neu gestaltete Sammlungspräsentation.