Lüneburger Heide Tour Sommer 2018 # 2

Hallo Mitleserinnen und Mitleser,

da der Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf in der wärmeren Jahreszeit bereits zeitig um 8 Uhr öffnet, war ich entsprechend zeitig in die Koje verschwunden und morgens entsprechend ohne Wecker auch zeitig wach. Der Park rühmt sich selbst als einer der größten und ich will ihm dies gerne glauben. Es sind drei unterschiedlich lange Touren angelegt, ich habe die größte in den Blick genommen, allerdings gegen Ende eine kurze Abkürzung genommen und die Bären ausgelassen, weil es sonst nicht zur Greifvogelschau um halbzwölf gereicht hätte.

Tag 4 Donnerstag 23.08.2018
Salzhausen  /  Hanstedt-Nindorf  /  Jesteburg  /  Undeloh  /  Salzhausen

Vom Park war ich sehr angetan, auch wenn er nicht so flach ist, wie ich vermutet habe (da hat eine Eiszeit wohl neben dem Wilseder Berg noch weitere Endmoränen im flachen Norden liegen lassen). Unzufrieden bin ich nach meiner Fotoexkursion mit meinem Freund Martin in den Münchner Tierpark Hellabrunn auch hier von meiner Fotoausbeute. Dem Verwackeln bzw. Bewegungsunschärfe versuchte ich nun eine Zeitpriorität mit ultrakurzer Belichtung etwas entgegen zu setzen, dem standen aber häufiger die ungünstigen Lichtverhältnisse entgegen, da auch die Tiere meist Schatten bevorzugen. Außerdem habe ich den Eindruck, dass meine Bridgekamera Lumix FX1000 bei ausgefahrenem Tele bzgl. der Auflösung doch erheblich schwächelt, verstärkt durch relativ hohe ISO-Werte, um die kurze Zeitvorgabe bei mäßigem Licht auszugleichen. Einige Fotos habe ich in den gesonderten Beitrag Wildpark Lüneburger Heide (Rubrik Ausflugsziele) ausgelagert, gleiches mit Hellabrunn.

Optional hatte ich noch den Alaris Schmetterlingspark bei Buchholz i.d.Nordheide auf meinem Merkzettel, aber nach dem ausgedehnten Wildparkbesuch stand mir der Sinn nicht nochmals nach Fauna. Das Freilichtmuseum am Kiekeberg in Rosengarten hatte ich schon in der Vorplanung gestrichen, obwohl es eine Kombikarte mit der Kunststätte Bossard gegeben hätte.

Schon seit vielen Jahren stand ein Besuch der Kunststätte Bossard in Jesteburg auf meiner Wunschliste, im Anschluss an den Wildpark hat es sich angeboten (siehe gesonderten Beitrag).

Undeloh Kirche St. Magdalenen mit freistehendem Kirchturm
Undeloh Kirche St. Magdalenen

Zum Abschluss des Tages steuerte ich wieder den Stellplatz in Salzhausen an, zuvor aber einen Abstecher nach Undeloh, weil ich mich dort im Heide-Erlebniszentrum Undeloh etwas schlau machen wollte. Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos, ein riesiger Parkplatz direkt gegenüber. Ärgerlich an dessen Preisgestaltung ist, dass für PKW und Busse eine 4-Stunden-Option für 1,50 € angeboten wird, für Womos jedoch nur eine Tageskarte für 3 € oder die Option mit Übernachtung mit Aufschlag.

Die Ausstellung ist multimedial und informativ aufgemacht, für einen eher flüchtigen Besucher wie mich aber zu detailverliebt. Absolut herausragend war jedoch das Eis, welches ich mir im dazugehörigen Café munden ließ. Nicht nur die Qualität hat alles getoppt, sondern auch die Größe der Kugeln für 1,20 €. Phänomenal. Der Tag konnte damit würdig abgeschlossen werden und auf dem Salzhausener Stellplatz war um diese frühe Abendstunde nur ein Platz belegt.

Mühle in Eyendorf bei Salzhausen (Handwerker bei der Dachreperatur)

Fotos sichten und Webseite pflegen sowie die etwas schwierige Planung für den Tag 5 schlossen sich an Vesper an. Die Planung war aus zwei Gründen schwierig: Einerseits verhießen die Wetterprognosen für den Freitag nicht nur eitel Sonnenschein, sondern auch eine Dusche. Ich hatte aber auf meinem Plan eine kleine Radtour in die Heide nach Wilsede. Andererseits legten mir meine Informationen nahe, dass ich Wilsede und den Wilseder Berg von Undeloh anfahren sollte, so wie es auch die zahlreichen Pferdegespanne machen. Routentechnisch  wäre es aber von der gegenüberliegenden Seite Niederhaverbeck / Oberhaverbeck günstiger, da diese sowieso auf meiner weiteren Tour liegen würden, weil ich vorher noch einen Abstecher nach Bispingen machen wollte.

Soviel für heute

Euer Atze