Husum ist auch künstlerisch eine Reise Wert

nur noch bis 26.08.2018    

Jochen Hein.
Die Zeit ist hin…

Nordfrieslandmuseum Nissenhaus Husum

Spiegel der Seele
Künstlerselbstporträts im 20. Jahrhundert

02. Sep. – 28. Okt. 2018
LINOLSCHNITTE
aus der Sammlung der Städtischen Galerie Bietigheim-Bissingen

Schloss vor Husum

Ein lohnenswerter Abstecher auf meiner Lüneburger Heide Tour führte mich wegen den genannten Ausstellungen in den hohen Norden. Schon vor zwei Jahren bin ich Jochen Heins Werk im Museum der Westküste auf Föhr begegnet, die jetzige Begegnung hat noch tieferen Einblick in ein vorzügliches Werk realistischer Kunst geboten. Betrachtet man die Entstehung seiner Bilder vom Meer, von Brandung oder auch neuerdings seine Landschaften, wundert man sich, wie auf Basis abstrahierendem Malduktus sich am Ende ein aus gebührendem Abstand real erscheinendes Naturabbild zusammenfügt.

Im Schloss vor Husum – ein zwischenzeitlich längst in die Stadt integriertes Wasserschloss – ist neben dem Interieur der aristokratischen früheren Bewohner heute das Pole Poppenspäler Museum untergebracht, welches die Tradition der Puppenspieler hoch hält und regelmäßig das Internationale Figurentheater Festival Pole Poppenspäler Tage (September) durchführt. In der Dachgalerie finden regelmäßig Kunstausstellungen statt.