Ernst Barlach in Güstrow

Dauerausstellungen     

Ernst Barlach (1870-1938) hat viele Jahrzehnte in Güstrow gelebt und im Laufe der Zeit mehrere Ateliers besessen. Sein Letztes etwas außerhalb der Stadt am Inselsee/Heidberg kann besichtigt werden und dient gleichermaßen als Ausstellungs- und Informationsraum. Daneben hat die Ernst Barlach Stiftung einen als Ausstellungsforum und Graphik-Kabinett dienenden Neubau errichtet, ergänzt um einen pädagogischen Bereich.

Weitere Werke sind in der Gertrudenkapelle auf der gegenüberliegenden Stadtseite vor dem Stadtgraben zu besichtigen. Im Dom zu Güstrow hängt wieder ein Nachguss des Schwebenden, einer seiner berühmtesten Werke und ursprünglich von den Nationalsozialisten entfernt und eingeschmolzen. Außerdem noch eine weitere Skulptur (Der Gekreuzigte) und ein Relief (Der Apostel). Der Dom ist aber darüber hinaus auch sehr sehenswert.

   Fotografieren ja, aber nur gegen eine Fotogebühr