Ein Künstlerpaar der Moderne. Emil Maetzel und Dorothea Maetzel-Johannsen

bis 15.03.2020            

Ein Künstlerpaar der Moderne
Emil Maetzel und Dorothea Maetzel-Johannsen

Edwin Scharff Museum Neu-Ulm

Es muss dem Edwin Scharff Museum hoch angerechnet werden, dass es diese vom Kunsthaus Stade konzipierte Ausstellung in den Süden gebracht hat. Mit ihr wird der Blick geöffnet für ein Künstlerpaar aus Hamburg, welches zur zweiten Generation des Expressionismus gezählt werden kann und beeindruckende Bilder hinterlassen hat. 1919 gehörten sie zu den Mitbegründern der Hamburger Sezession. Beide ereilte das Schicksal vieler Künstler der Weimarer Republik durch die Machtübernahme der Nationalsozialisten. Ihre Kunst konnte sich nicht mehr öffentlich entfalten und repräsentieren. Bei Dorothea Maetzel-Johannsen wurde dies noch verstärkt durch ihren frühen Tod 1930. Beide können somit zur sogenannten Verlorenen Generation gerechnet werden, denen die Wahrnehmung in der Nachkriegskunst der Abstraktion lange versagt blieb, auch wenn sie gelegentlich in Ausstellungen präsent waren.

Wer sich für künstlerisch herausragende Kunst des Expressionismus interessiert und im weiteren Einzugsgebiet des Edwin Scharff Museums Neu-Ulm wohnt, sollte sich diese Ausstellung nicht entgehen lassen. Ein Highlight.