Albert Burkart (1898-1982)

bis 28.11.2021

Albert Burkart (1898-1982)
Meine Kunst ist Bekenntnis

Galerie Fähre Altes Kloster Bad Saulgau

Der in Riedlingen geborene Künstler studierte an den Kunstakademien in München und Stuttgart und tat sich hauptsächlich als Kirchenkünstler hervor. So schuf er für fast 70 Kirchen Wandgemälde, Altarbilder und Kreuzwege sowie Fenstergestaltungen in 35 Gotteshäusern. Außerdem illustrierte er den grünen Deutschen Einheitskatechismus. 1949-63 wirkte er als Professor an der Städel-Schule Frankfurt (davon 1956-58 als Direktor). Stilistisch vermischt sich in seinem Werk der Einfluss der Neuen Sachlichkeit und eines Expressiven Realismus, in der Zeit an der Städelschule nimmt er auch abstrakte Strömungen auf, die er aber im Spätwerk wieder verlässt.

Leider beschränkt sich die sehenswerte Ausstellung auf die christliche Kunst und blendet die Porträts und Landschafts- und Industriebilder insbesonders der frühen Phase aus.